Nominiert für den deutschen Bauherrenpreis 2018

Innenhof nach Sanierung mit verglasten Laubengängen. Foto: Perlbach

Der deutsche Bauherrenpreis zeichnet hervorragende Wohnungsbauprojekte aus, die am Spannungsfeld von hoher Qualität und tragbaren Kosten ansetzen und dabei die besondere Rolle der Bauherren hervorheben.

Die STÄWOG freut sich sehr, dass sie mit der Wohnanlage An der Pauluskirche 3-5 / Neuelandstr. 76 – 84 für den Bauherrenpreis in der Kategorie „Revitalisierung von Wohnsiedlungen“ nominiert wurde. Eine Besonderheit der modernisierten und barrierefreien 1950er Jahre Wohnanlage ist das innovative Laubengangerschließungssystem der Wohnungen, welches zu starken Hausgemeinschaften führt. Durch Nutzung der vorhandenen städtischen Strukturen und Modernisierung der Bestandsanlagen statt Abriss und Ersatzbau wird die Identität des Quartiers für die Mieter erhalten bleiben. 

Die Preisverleihung findet am 21. Februar 2018 in Berlin statt.