Nominiert für den Bremer Denkmalpflegepreis 2019

Mit der Seedorf-Villa (das ehemalige Standesamt) in der Hafenstr. 14 hat sich die STÄWOG um den Bremer Denkmalpflegepreis 2019 beworben. Die Preisverleihung findet am 24. Oktober 2019 in Bremen statt.

Die Villa des Bauunternehmers und Stuckateurs Friedrich Seedorf wurde im Jahr 1876/77 an der unteren Hafenstraße gebaut und steht unter Denkmalschutz. Seit Oktober 2018 findet sich in der Villa das ambulante Tumorzentrum der Ärzte Dr. Schütz und Dr. Regnery.  Im Zuge der 2018 durchgeführten Sanierung wurde sehr sorgsam mit der orginalerhaltenen Ausstattung der Villa, wie etwa das Treppenhaus, Fußbodenbeläge oder Wandbemalung, umgegangen. Der neu angebaute Glasaufzug fügt sich optisch an das Gebäude an und erschließt das Gebäude erstmals barrierefrei.